BibliothekLaudetur Iesus ChristusStartseite
  »Hier möchte ich das anfügen, was ein sehr angesehner Geistlicher gesagt hat,
daß es nämlich die Absicht des Heiligen Geistes ist, uns zu lehren,
wie man in den Himmel kommt, nicht, wie der Himmel sich bewegt.« (Galileo Galilei)

 
        Festjahr Kalender Bibliothek Eucharistische Anbetung
Liveübertragung
   
 

 Der Heilige Dominikus Savio (*1842 +1857)
Der heilige Dominikus Savio (ital.: Domenico Savio) wurde am 2. April 1842 in Riva bei Chieri (Norditalien) geboren.

Der Sohn eines Schmiedes kommt als 12-Jähriger in die Schule Don Boscos nach Turin und wird dessen Lieblingsschüler. Er war ein Aspirant für das Priestertum. Als charismatisch begabter und engagierter Helfer unterstützte er Don Bosco (seinerseits 1934 heiliggesprochen) bei dessen pädagogisch-jugendpastoraler Arbeit unter der armen Jugend von Turin und Piemont.

Dominikus gründet eine Schülergruppe, die sich dem Apostolat in der Schule für alle Mitschüler als Ansprechpartner bei Konflikten widmet und wird so zum mutigen „Friedensstifter“, der immer versucht, Streitereien zu schlichten. Sein Motto lautete dabei immer »La morte, ma non peccati« (Den Tod, aber nicht die Sünde).

Körperlich schwach und kränklich stirbt er bereits mit 14 Jahren am 9. März 1857 in Mondonio d'Asti an Lungentuberkulose.

Der Heilige Don Bosco verfasste 1859 die Biographie seines früh verstorbenen Lieblingsschülers, in welcher er ihn als Ideal eines vorbildlichen Schülers und überzeugten jungen Christen vorstellt. Dieses Buch erfuhr seither viele Auflagen und wurde im Rahmen des weltweiten Don-Bosco-Jugendwerks in fast alle moderne Sprachen übersetzt.

Dominikus Savio wurde am 3. Mai 1950 selig und am 12. Juni 1954 heilig gesprochen. Der Kommentar zur Heiligsprechung lautet: „Schon in diesem Leben mit reichen Gnadengaben erfüllt, verließ er frühzeitig diese Erde, um mit der Fürbitte der Himmelskönigin den Lohn für seine kindliche Gottesliebe zu empfangen“. Dies erklärte Papst Pius XII. bei der Heiligsprechung 1954.

Seine Reliquien ruhen in der Maria-Hilf-Basilika zu Valdocco (Turin).

Er ist der Schutzpatron der Schüler, auch und gerade solchen, die vor schweren Prüfungen, Referaten oder Klausuren stehen sowie der katholischen Jugend, Messdiener und Sängerknaben, der Patron der Pueri Cantores seit 1956, der Ministranten seit 1960. Er wird auch als Fürsprecher von werdenden Müttern verehrt. Seit 1950 bilden sich in zahlreichen Ländern Gruppen der »Freunde von Dominikus Savio«.

Rufe den Heiligen Dominikus Savio um Fürbitte bei Gott an vor schweren Prüfungen, Referaten oder Klausuren: "Heiliger Dominikus Savio, bitte für mich in dieser Stunde! (Gebet: "Vater Unser..." und "Ave Maria")"!

Sein Gedenktag ist der 9. März. Die Don Bosco Familie feiert am 6. Mai das Fest des hl. Dominikus Savio.


 

StartseiteInformation

Barrierefreie AusgabeDiese Seite drucken


© 2008 - 2017 Liborius Wagner-Kreis - Alle Rechte vorbehalten