BibliothekLaudetur Iesus ChristusStartseite
  »Hier möchte ich das anfügen, was ein sehr angesehner Geistlicher gesagt hat,
daß es nämlich die Absicht des Heiligen Geistes ist, uns zu lehren,
wie man in den Himmel kommt, nicht, wie der Himmel sich bewegt.« (Galileo Galilei)

 
        Festjahr Kalender Bibliothek Eucharistische Anbetung
Liveübertragung
   
 

►Offenbarungsaussagen
Welche Offenbarungsaussagen können wir mit unserer Vernunft erkennen?

Mit unserer Vernunft können wir die folgenden Offenbarungsaussagen erkennen:

Wir erkennen mit unserer Vernunft:
- dass es einen Gott gibt, der die Welt erschaffen hat,
- dass der Mensch eine unsterbliche Geistseele hat,
- dass der Mensch frei handeln kann und Verantwortung trägt für sein Handeln,
- dass der Mensch ein Gewissen hat, das ihn absolut in Pflicht nimmt,
- dass der Mensch verpflichtet ist, das Gute zu tun und das Böse zu lassen,
- dass der Mensch nach dem vollkommenen Glück strebt, das ihn auf die Transzendenz verweist.

Der heilige Augustinus (+ 430) sagt: „Zu Dir hin hast Du uns erschaffen, o Gott, und unruhig ist unser Herz bis es ruht in Dir“(Bekenntnisse, Buch 1, Kapitel 1).

(LWT)



 

StartseiteInformation

Barrierefreie AusgabeDiese Seite drucken


© 2008 - 2017 Liborius Wagner-Kreis - Alle Rechte vorbehalten